Braun Series 3 ProSkin Elektrorasierer Herren 3030s, schwarz/rot

By | December 4, 2017
Braun Series 3 ProSkin Elektrorasierer Herren 3030s, schwarz/rot

Braun Series 3 3030s Rasierer rot/schwarz

  • Drei drucksensible Scherelemente für erhöhte Effektivität und Hautkomfort
  • Spezielle MicroComb Technologie erfasst mehr Haar mit jedem Zug. Gegenüber dem Braun Series drei Elektrorasierer. An 3-Tage-Bärten getestet
  • Zwei wiederaufladbare, langlebige NiMH-Batterien
  • Von Braun in Deutschland entwickelt und hergestellt; Robuster kabelloser Rasierer/Rasierapparat, wasserdicht bis zu 5 Meter
  • Inhalt: Braun Series 3 ProSkin Rasierer, Schutzkappe, Reinigungsbürste, Netzteil mit automatischer Netzspannungsanpassung an 100 V bis 240 V

Braun Series 3 ProSkin Elektrorasierer Herren 3030s, schwarz/rot mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 109,99

Angebotspreis: EUR 66,90

3 thoughts on “Braun Series 3 ProSkin Elektrorasierer Herren 3030s, schwarz/rot

  1. AlMo
    36 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Besser als Braun Series 5 und Philips Series 5000 und 7000, 12. Juli 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Braun Series 3 ProSkin Elektrorasierer Herren 3030s, schwarz/rot (Badartikel)
    Diese Rezension schrieb ich beim Braun 5030s, vergleicht mit und beschreibt damit aber auch diesen Rasierer …

    Ich habe den 5030s (für 133 EUR) mit dem 3030s (für 53 EUR) verglichen und dabei jeweils nur eine Gesichtshälfte rasiert (2-Tage-Bart). Mit beiden ging es gleich schnell, genauso gründlich (wie ein Babypopo), identisch hautschonend. Dafür lag der viel günstigere 3030s besser in der Hand (206g leicht) als der spürbar schwerfälligere 5030s (226g schwer). Dass der Scherkopf beim 3030s nicht beweglich ist (keine “MacroMotion”-Technik), hat gegenüber dem 5030s überhaupt nicht gefehlt – das habe ich unterbewusst ganz automatisch selbst ausgeglichen; reine Spielerei. Der Trimmer des 5030s ist um einiges schmaler als der des 3030s – großflächiges Bartkürzen sollte damit um einiges länger dauern als mit dem 3030s. Dass der zwischen den Scherfolien liegende Langhaarschneider beim 5030s beweglicher als beim 3030s ist, habe ich bei der Rasur auch nicht bemerkt, genauso nicht, dass der 5030s hier etwas anders geformt und nicht aus Plastik ist (statt wie beim 3030s). Der Motor des 5030s läuft etwas schneller, rasiert dafür aber nicht schneller oder gründlicher, sondern ist einfach nur lauter und vibrationsstärker (was mich durchaus störte). Ein absolutes K.O.-Kriterium ist letztendlich der im 5030s verbaute Li-Ion-Akku, der laut Braun eine Lebensdauer von 3-5 Jahren besitzt und auch vom Umweltbundesamt (z.B.) mit “regelmäßig” bis zu 5 Jahren bewertet wird, und das ist rein kalendarisch zu betrachten und völlig unabhängig von akkuschonender Nutzung. Der im 3030s verbaute Ni-MH-Akku kann dagegen grundsätzlich “uralt” werden – hier kommt es nur darauf an, dass der Akku nicht tief- und häufig zwischengeladen und dabei ca. alle 3 Monate einmal vollständig entladen wird, damit er keine Leistungseinbußen aufzeigt. Sowohl Li-Ion- als auch Ni-MH-Akkus können ca. 1000x aufgeladen werden (volle Zyklen), aber wie ich schon sagte, der Li-Ion-Akku geht so oder so nach 3-5 Jahren kaputt und der Ni-MH eben erst, wenn die entsprechende Zyklenzahl erreicht ist. Mein 14 Jahre alter Braun Syncro 7510 funktioniert heute übrigens noch immer und ich kann selbst mit seinem ca. 12 Jahre alten Scherblatt (und -block) kaum eine Verbesserung der Rasuren mit dem 5030s und dem 3030s feststellen. Der 3030s läuft aber etwas leiser, vibrationsärmer, ist leichter, abwaschbar, fängt die Haare besser auf und bei meinem Syncro 7510 funktioniert der Trimmer nicht mehr und die Ladeanzeige “spinnt” (läd aber noch einwandfrei). Daher könnte mal ein neuer Rasierer her, dachte ich mir. Der 5030s wird es jedenfalls nicht, sondern der 3030s. Im Übrigen testete ich auch mehrere Philips-Modelle (S5110, S5320, S5420, S7520), die allesamt zwar angenehm leiser, vibrationsärmer und leichter waren, aber deutlich schlechter rasierten – längere Rasurzeit, kein Gefühl von “Babypopo”, mehr Rupfen statt Schneiden und mein Bart war nach einem Tag wieder rasurreif, wohingegen mit den Braun-Rasierern dieselbe Bartlänge erst nach 2 Tagen nachgewachsen war. Achso, den Braun CoolTec CT5 (ist identisch mit CT4 und CT2) testete ich auch: Rasurergebnis genauso gut wie mit dem 5030s und 3030s, die Kühlung war sehr angenehm, aber der CT5 ist mit seinen 279g einfach viel zu schwer und klobig; außerdem hält der Akku des CoolTec bei eingeschalteter Kühlung nur 15 Minuten (laut Anleitung) und nur ohne Kühlung bis zu 50 Minuten – was für ein Irrsinn; wer kauft denn einen viel zu schweren Rasierer, nur um dann das Haupt-Feature, die Kühlung, nicht zu nutzen … Naja, es hat sich in 14 Jahren Braun-Entwicklung also nix verbessert (zumindest bis zur Serie 5 nicht), nur die Preise sind deutlich nach oben gegangen, die Werbung ist dreister und Produktvariationen verwirrender geworden.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Anonymous
    5.0 von 5 Sternen
    Klasse, 9. Dezember 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Dass meine Variante die Bayern-München-Edition ist, juckt mich wenig, hätte gerne auch Horst oder Hennes heißen dürfen. Zum Glück sieht man am Gerät nichts davon, es ist halt rot, schick übrigens. Nach langer Recherche hatte ich mich für diesen Rasierer entschieden und alles Gelesene bestätigt gefunden. Er rasiert verblüffend schnell, gründlich und reizt die Haut vergleichsweise wenig. Der Kopf ist abgesehen von den elastisch aufgehängten Scherköpfen nicht beweglich, das halte ich allerdings ohnehin für Spielerei, denn wenn ich mit wenig Druck rasiere, reicht eben dieser ohnehin nicht, um die Wackelköpfe teurer Geräte zweckmäßig zu verstellen. Noch bin ich meiner Motorik zum Glück nicht verlustig gegangen und durchaus in der Lage, einen Rasierer korrekt anzuwinkeln. Im Übrigen langen die Hersteller bei den teureren Geräten auch kräftiger hin, wenn Ersatzköpfe fällig sind. Nochmal kurz zu Bayern: Die Ledertasche ist praktisch und riecht schön nach Leder, der sehr stabile Innenkarton würde im Schreibwarenhandel allein 5 Euro kosten, das nur am Rande. Kurz: ein richtig guter Rasierer, deutlich besser als alles was ich bisher von Braun, Philips und Remington besessen habe.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Anonymous
    5.0 von 5 Sternen
    tut was er soll, 10. Dezember 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Braun Series 3 ProSkin Elektrorasierer Herren 3030s, schwarz/rot (Badartikel)
    was soll ein Rasiereapparat denn auch leisten, ausser gründlich und “ziepfrei” Barthaare abzurasieren.
    Nachdem ich das Teil nun einige Wochen im Einsatz habe, kann ich das bestätigen.
    Er ist keinesfalls schlechter als seine Vorgängermodelle – abe rauch nicht erkennbar besser!! (ich benutze seit ca. 40 Jahren Baraun-Rasierer).
    Die Akkuladung hält ausreichend lange und lässt bei zur Neige gehender Akkuleistung leider sehr schnell nach…
    Man (also ICH) kann damit leben…
    Gut finde ich, dass man das Teil (Scherkopf und Handteil) unter fliessendem Wasser reinigen kann.
    Angeblich wird n der Ladezustand durch eine LED Anzeige visualisiert, worauf ich allerdings bisher nicht sonderlich geachtet habe.
    In Anbetracht des Preises “alles in allem” 5 Sterne.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Comments are closed.